www.fasd-deutschland.de
  Essener Slotcar-Ring
Essener Slotcar-Ring - Die Brücke ist da!
  Home
  Slot-Dots&Co
  Essener Carrera GO!!! Forums-Treffen
  Essener Slotcar-Ring in Holz
  WSW-Bahn
  Frisösen-Slotkoffer
  Holzbahn von koker in 1:43
  Rennserien in 1:32
  Rennergebnisse der Rhein-Ruhr-Slotter
  Slotkoffer auf Holz
  Bilder GO!!! Treffen
  DS Handregler PM mit abschaltbarer Bremse
  Bau eines RTR-Reglers
  Regler MRRC MC3500c mit einstellbarer Bremse
  Slotcar 1:43
  => Essener Slotcar-Ring
  => Rennserien auf dem Essener Slotcar-Ring
  => Die Brücke ist da!
  => Die Carrera GO Digital 143 Schikane ist da!
  UDS Eigenbau
  Mein Smoker
  Klappcaravan Tago Sport 400
  Top Links
  Gästebuch
  Counter
  Kontakt Impressum
Hallo Gemeinde,

ich habe von meinem Händler des Vertrauens die Brücke bekommen und gleich mal getestet. Ich werde sie verbaut lassen - es ist anders zu fahren. Fährt man zu schnell in die Steigung rein. hebt man leicht ab. Dadurch würde ich abraten, sie direkt vor einer Kurve zu setzen. Bei der Abfahrt gilt das Gleiche, ist man zu schnell, springt man ein wenig. Aber es ist eine weitere Schwierigkeit, die man beim Fahren beachten muss.
Dadurch macht es Spass sie zu befahren.
 




Ich habe nur nicht nach Anleitung aufgebaut, da es mit dem einem Bogen zu steil nach oben geht. Ich habe einfach die zwei Kleinen genommen, die man für den Kamelbuckel braucht. Dadurch bekommt man eine weichere Steigung. Die Brücke passt mit den zwei kleinen Bögen als Ersatz für eine 342 Graden. Bei der normalen Brücke fehlen 4/5 cm bis zu einer 342er.





Die alten F1er fahren sehr gut und zügig drüber, wobei man halt beachten muss, das er auch abheben kann. Er schleift mit dem Mangnet leicht und die Vorderräder stehn in der Luft. Was aber nicht stört, nur wenn man auf der Steigung stehen bleibt, braucht er ein wenig, um wieder voranzukommen.





Bei den neuen F1er ist es schon leichter, sie fliegen zu lassen, da die neuen Mangnethalterungen mehr schleifen.





SCX fahren da sehr gut drauf, ich meine sogar besser als die Autos aus dem eigenen Hause. Als Beispiel mal die Nr.28, der rennt darüber wie eine Kampfsau. Das Magnet setzt auf und die Voderreifen stehen einen kurzen Moment in der Luft, aber man merkt es nicht beim Fahren.






Bei den DTM Autos ist es so, das sie mit dem Heck aufsetzen und es ist bei der Auf- und Abfahrt ein Schleifgeräusch zu hören. Beeinträchtigt aber das fahren nicht. SCX F1 und Nascars sind kein Problem, heben aber auch gerne mal ab.




Also im Ganzen würde ich Stadlbauer gratulieren, da es in meinen Augen eine rundum gelungene Sache ist. Aber jeder empfindet ja auch anders, so denke ich, das jeder für sich austesten sollte, ob ihm das fahren mit der Brücke Spass macht.
Heute waren schon 45901 Besucher (170781 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=